Allgemeine Geschäftsbedingungen Office Impulse Jeske

§ 1. Allgemeines

1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Office Impulse Jeske, gelten für alle mit uns geschlossenen gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Unsere Allgemeinen Geschäftsbeziehungen werden auch dann wirksam, wenn auf die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

 

2. Entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Bedingungen oder sonstige Einschränkungen des Auftraggebers / Klienten haben keine Gültigkeit, sofern und solange sie nicht schriftlich durch Office Impulse Jeske anerkannt wurden.

 

3. Sämtliche sonstigen Vereinbarungen, Erklärungen, Nebenabreden und Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen, zu ihrer Wirksamkeit, der Schriftform.

 

§ 2. Leistungen von Office Impulse Jeske

1. Die Leistung von Office Impulse Jeske besteht in der unabhängigen Beratung & Unterstützung des Auftraggebers als Dienstleistung. Dabei wird ein konkreter Erfolg weder geschuldet noch garantiert. Der Auftraggeber / Klient allein entscheidet, ob und in welcher Form und in welchem Umfang er die von Office Impulse Jeske vorgeschlagenen Maßnahmen und Impulse annimmt / umsetzt.

 

2. Die zu erbringenden Leistungen durch Office Impulse Jeske richten sich nach dem mündlich und/oder schriftlich erteilten Auftrag. Sollten darüber hinaus zusätzliche Leistungen erforderlich werden oder sinnvoll sein, wird Office Impulse Jeske den Auftraggeber darauf hinweisen. Eine etwaige Auftragserweiterung erfolgt dadurch, dass der Auftraggeber die zusätzlichen Leistungen anfordert, entgegennimmt oder schriftlich beauftragt.

 

3. Der Auftraggeber / Klient versichert, dass die mitgeteilten Informationen bzw. zur Verfügung gestellten Unterlagen vollständig und richtig sind. Zur Überprüfung der Richtig- und Vollständigkeit ist Office Impulse Jeske nicht verpflichtet. Sollten aufgrund von nicht korrekter Übermittlung benötigter Informationen oder Dokumenten durch den Auftraggeber mögliche Schäden entstehen, kann Office Impulse Jeske hierfür nicht haftbar gemacht werden.

 

4. Der Auftraggeber / Klient hat bei Weitergabe schriftlicher Ausarbeitungen oder Konzepte durch Office Impulse Jeske an Dritte die vorherige, schriftliche Zustimmung von Office Impulse Jeske einzuholen.

 

5. Alle durch Office Impulse Jeske erstellten Konzepte, zu Schulungs-, Beratungs- oder Coachingzwecken, die nicht explizit im Auftrag des Klienten erstellt wurden, bleiben Eigentum von Office Impulse Jeske und dürfen weder vervielfältigt noch an Dritte weitergegeben werden. Eine Abweichung hiervon ist schriftlich zu vereinbaren.  

 

 

§ 3. Mitwirkungspflichten des Auftraggebers

1. Der Auftraggeber / Klient stellt Office Impulse Jeske die zur Erbringung der vereinbarten Leistung erforderlichen Informationen und Unterlagen vollständig zur Verfügung. Erbringt der Auftraggeber nach Aufforderung von Office Impulse Jeske die ihm obliegenden Mitwirkung nicht oder nicht vollständig, ist Office Impulse Jeske nach vorheriger schriftlicher Ankündigung berechtigt, den abgeschlossenen Vertrag fristlos zu kündigen. In diesem Fall kann Office Impulse Jeske dem Auftraggeber entweder die bis zum Kündigungszeitpunkt tatsächlich erbrachten Leistungen oder aber stattdessen die vereinbarte bzw. prognostizierte Gesamtvergütung abzüglich durch die vorzeitige Vertragsbeendigung ersparter Aufwendungen in Rechnung stellen.

§ 4. Vergütung 

1. Die Leistungen von Office Impulse Jeske werden aufgrund eines erstellten und angenommen Angebots oder durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch gesonderte Absprachen berechnet und vergütet.

2. Office Impulse Jeske ist berechtigt, für die voraussichtlich zu erbringenden Leistungen angemessene Vorauszahlungen einzufordern. Werden angeforderte Vorauszahlungen nicht oder nicht vollständig ausgeglichen, ist Office Impulse Jeske berechtigt, weitere Leistungen solange zurückzuhalten, bis die offenstehende Forderung vollständig beglichen ist. Darüber hinaus kann Office Impulse Jeske nach vorangegangener schriftlicher Mahnung mit Kündigungsandrohung den abgeschlossenen Vertrag fristlos kündigen. In diesem Fall kann Office Impulse Jeske dem Auftraggeber entweder die bis zum Kündigungszeitpunkt tatsächlich erbrachten Leistungen oder aber stattdessen die vereinbarte bzw. prognostizierte Gesamtvergütung in Rechnung stellen.

3. Kommt eine Überschreitung des vereinbarten Zeit- oder Vergütungsumfangs aus Umständen, die vom Auftraggeber / Klient zu verantworten sind zu Stande, ist der hieraus resultierende Mehraufwand entsprechend zu vergüten. Office Impulse Jeske ist in diesem Fall berechtigt dies als Nachtragszahlung zu verlangen.

  

§ 5. Zahlungsmodalitäten

1. Bei der mit Office Impulse Jeske vereinbarten Vergütung handelt es sich um Netto-Preise, welche zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer zu zahlen sind.

2. Die, von Office Impulse Jeske, in Rechnung gestellten Leistungen werden ohne Abzüge mit Zugang beim Kunden fällig. Rechnungen sind spätestens binnen 7 Werktagen, nach Rechnungsdatum, auf das von Office Impulse Jeske angegebene Konto zu überweisen.

3. Werden offene Rechnungen nicht fristgerecht beglichen, kann Office Impulse Jeske entsprechende Verzugszinsen einfordern.

4. Der Auftraggeber / Klient darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufrechnen; im Übrigen ist die Aufrechnung ausgeschlossen. Ist der Kunde kein Verbraucher, ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur befugt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

 

§ 6.  Gesundheitsberatung / personal Coaching 

1.  Jede Beratung wird individuell auf den einzelnen Auftraggeber / den Klienten abgestimmt und besprochen. Alle von Office Impulse Jeske angebotenen und erbrachten Leistungen, welche sich auf das reine Coaching und / oder eine Gesundheitsberatung beziehen, werden nach bestem Wissen und Gewissen ausgeübt.

 

2. Sollte sich trotz eingehenden Beratungen und Tipps beim Auftraggeber / Klienten nicht der gewünschte Erfolg einstellen, kann dies nicht als Mangel der Beratung angeführt werden. Eine Zielerreichung ist immer auch von der Verhaltens- und Umsetzungsweise des Auftraggebers / Klienten selbst abhängig. Eine Kontrolle hierüber hat nur der Auftraggeber / Klient selbst und kann nicht von mir überprüft oder eingefordert werden. 

3. Eine Haftung oder Schadensersatzansprüche möglicher unerwünschter direkter oder indirekter Folgen ist ausgeschlossen! Grundsätzlich verpflichtet sich jeder Auftraggeber / Klient eigenverantwortlich zu handeln und im Falle einer Gesundheitsberatung ggf. ärztlichen Rat einzuholen.

 

4. Wenn der Klient einen Beratungs- /Coachingtermin nicht einhalten kann, ist eine Absage per E-Mail oder Telefon bis spätestens 1 Werktag (bis 17 Uhr) vor dem vereinbarten Termin erforderlich, damit die reservierte Zeit anderweitig vergeben werden kann. Bei späteren Absagen werden 50% des vereinbarten Honorars berechnet.

 

5. Wenn Termine ohne Ankündigung nicht wahrgenommen werden, wird das komplette Honorar fällig. Aufgrund von akuten Erkrankungen werden die bereits vereinbarten Termine nachgeholt, somit fallen keine zusätzlichen Stornogebühren an.

 

6. Office Impulse Jeske gibt keine Heilversprechen. Eine Beratung durch Office Impulse Jeske, ersetzt in keinem Fall den Gang zu Arzt, Heilpraktiker, Psychologen etc.

 

7. Eine Anerkennung und somit Erstattung der Gesundheitsberatung durch die Krankenkassen erfolgt nicht. 

§ 7. Schweigepflicht

Die mir von dem Auftraggeber / Klienten anvertrauten Informationen sind bei mir in sicheren Händen, denn selbstverständlich bin ich der absoluten Schweigepflicht unterworfen. Dies bedeutet, dass alles, was mir mündlich oder schriftlich anvertraut wird, niemals und in keinster Weise von mir weitergegeben wird.
 

§ 8. Haftung

Eine Haftung oder Gewährleistung für den Erfolg von Office Impulse Jeske empfohlenen Maßnahmen ist ausgeschlossen. Office Impulse Jeske haftet – sofern es sich beim Auftraggeber / Klient um keinen Verbraucher handelt – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Der Höhe nach ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ansprüche, die sich auf eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beziehen, unterliegen keiner Haftungseinschränkung. Die Haftung von Office Impulse Jeske entfällt, falls der eingetretene Schaden auf unrichtige oder unvollständige Informationen des Auftraggebers / Klienten zurückzuführen ist.

 

§ 9. Datenschutz

Die von Office Impulse Jeske, ebenso auf dieser Webseite, veröffentlichte Datenschutzverordnung ist Vertragsbestandteil.

§ 10. Schlichtungsverpflichtung

Beide Vertragsparteien verpflichten sich im Falle von Meinungsverschiedenheiten, vor der Einleitung von gerichtlichen Schritten, an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Ziel sollte es sein, eine für beide Seiten akzeptable und Kosten günstigste Lösung zu erarbeiten. 

 

 

§ 11. Schlussbestimmungen

1. Sollte eine Regelung des Auftrages oder dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, berührt dies die Rechtswirksamkeit der übrigen Regelungen des Auftrages sowie dieser Geschäftsbedingungen nicht.  Zwischen den Parteien ist dann eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.

 

2. Zwischen den Parteien findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler, soweit der Kunde Kaufmann, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

AGB